"Ostern leuchtet von innen"

Gemeinsame Ökumenische Oster-Aktion im Kreis Mettmann

Beleuchtete Kircheninnenräume und gemeinsames Glockenläuten

Kreisdechant Daniel Schilling, Kreisdekanat Mettmann und die beiden Superintendenten der Evangelischen Kirchenkreise Jürgen Buchholz und Frank Weber, bitten Ihre Gemeinden um Teilnahme an einer gemeinsamen ökumenischen Aktion am Vorabend des Osterfestes: In der Osternacht am Karsamstag werden katholische und evangelische Kirchen im Kreis Mettmann in der Zeit von 21.00 bis 22.00 Uhr innen erleuchtet. Dazu werden von 21.30 bis 21.45 die Glocken zum Osterfest läuten.

Bis einschließlich Gründonnerstagabend läuten die Glocken um 19.30 Uhr, am Karfreitag schweigen sie.

„Die Osterbotschaft verbindet uns zur Gemeinsamkeit im Handeln und Beten. Wir erinnern uns daran, dass die sie gerade denen gilt, die in Ängsten sind und denen es die Sprache verschlagen hat. Wie die Emmaus-Jünger sind wir wieder gemeinsam auf dem Weg und bitten: Herr bleibe bei uns. Bedeutet für uns, gerade jetzt in der gemeinsamen uns Christen verbindenden Hoffnung fest zu stehen und weiterzugehen.“

(Superintendent Frank Weber, Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann; Kreisdechant Daniel Schilling, Kreisdekanat Mettmann; Superintendent Jürgen Buchholz, Kirchenkreis Niederberg)