Neuer Befähigungskurs für ehrenamtliche Hospizmitarbeitende ab März

Ab Anfang März bietet die Hospizbewegung Ratingen einen halbjährigen Befähigungskurs an. Der Kurs besteht aus 14 Abendterminen, 3 Wochenendseminaren und 2 Samstagsveranstaltungen. Die Themenpalette ist umfangreich: Von Gesprächsführung, Demenz, über Trauer, Reflexion der eigenen Erfahrungen bis Palliativmedizin und Spiritualität wird in dem Kurs in einem Methodenmix gearbeitet. Die beiden Koordinatoren Jan Juranek und Judith Kohlstruck leiten den Kurs, unterstützt durch zahlreiche externe Fachreferent*innen. „Wir würden uns sehr freuen, wenn sich mehr Männer für diese Arbeit interessieren würden, denn Männer sind bei unser leider immer noch in der Minderheit“, so Jan Juranek. Das Team der Ehrenamtlichen umfasst 70 Mitarbeiter*innen, aber die Zahl der Anfragen steigt kontinuierlich.. „Die Aufgabengebiete in unserem Verein sind zahlreich. Neben der Sterbe- und Trauerbegleitung haben wir zahlreiche Arbeitskreise, in denen auch Berufstätige mit einem knappen Zeitbudget mitarbeiten können.“ ergänzt Judith Kohlstruck.
Den Mitarbeitenden stehen außerdem regelmäßige Fortbildungen und Supervisionen zur Verfügung, die sie in ihrer Arbeit weiterqualifizieren.

Nähere Infos unter 02102-23847 oder www.hospizbewegung-ratingen.de