Impressionen: Eröffnungsfest des neuen Gemeindehauses

in der Kirchengemeinde Haan am Samstag, 7. Mai 2022


Eröffnungsfest "Haus der Kirche" in der Kirchengemeinde Haan

am Samstag, 7. Mai 2022 um 11.00 Uhr

 

Mit großen Buchstaben auf der Glasfassade heißt das neue Haus an der Kirche Besucherinnen und Besucher herzlich willkommen.
Viele haben lange auf diesen Tag gewartet, viele Spaziergänger haben das Haus auch schon einmal umrundet, Gottesdienstbesucher:innen neugierig durchs Fenster geblickt. So ist die Freude nicht nur beim Presbyterium groß, nun endlich zur Einweihungsfeier einladen zu können.


Am Samstag, 7. Mai um 11 Uhr wurde das Haus mit einer Festandacht vor der Kirche offiziell in Betrieb genommen.

Den Tag über gibt es ein offenes Haus und die Gelegenheit, das Haus und sein Leben kennenzulernen.

Es gab ein vielfältiges Programm:

  • regelmäßige Führungen durch das Haus,
  • Vorstellung der Aktivitäten in den einzelnen Räumen, die in Zukunft dem Haus Leben einhauchen.
  • Hüpfburg für Kinder.
  • Musikalisches Programm
    • Trommelgruppe,
    • Kinderchor,
    • Spontanchor mit Bernhard Lemke.
  • Am Nachmittag: Ulli Brand mit Gitarre.

Auch kulinarisch war für alles gesorgt. Unter anderem kam der neue Gas-Grill, eine Spende des Seniorennetzwerkes, zum Einsatz.

 

 

 

Zur Entstehung des Hauses

Dez. 2017 - Architektenwettbewerb unter Beteiligung der Stadt Haan mit fünf teilnehmenden Architekturbüros
Der Siegerentwurf stammt von dem Architekturbüro "dreibund" aus Bochum, vertreten durch den Architekten Thomas Helms.

2019 - Erhalt der Baugenehmigung

Das Ziel war, ein offenes Haus zu schaffen, in dem gelebt wird. Der Eine-Weltladen ist nun an prominenter Stelle und damit sichtbarer und einladender Teil des Neubaus. Der Neubau ist mit dem alten denkmalgeschützten Gemeindehaus verbunden.

Für die Außenalage wurde zusätzlich ein Landschaftsarchitekt einbezogen. Begrünung, Wege, Bänke etc. werden ein homogenes Gesamtbild ergeben.

Vor der Kirche stehen drei Fahnenmasten, die zukünftig mit den folgenden Fahnen bestückt werden:

  • Evangelischer Fahne,
  • Fahne mit dem Logo der Kirchengemeinde,
  • Fahne "Progress Tried" (Erklärung).

Alle Räume des Neubaus ermöglichen einen Blick auf die Kirche und auf die Stadt. Die Verbindung vom Altbau zum Neubau überrascht mit Durchblicken und besonderer Helligkeit. Farbliche Akzente wurden als verbindendes Element im Gemeindebüro, in der Küche, in verschiedenen Räumen gesetzt. Technisch sind die Räume perfekt ausgestattet für viele verschiedene Aktivitäten, wie z.B. das Kirchenkino, Meetings, Fotoausstellungen. Und immer steht im Vordergrund, Menschen einzuladen, Hemmschwellen abzubauen.

Der Neubau baut auf dem Rahmenplan "Integriertes Handlungskonzept der Stadt Haan" auf. Er ist energieeffizient und barrierefrei gebaut.

Die Sanierung des denkmalgeschützten Altbaus war zunächst nicht vorgesehen. Während der Bauarbeiten wurde ein erheblicher Sanierungbedarf - Insektenfraß, statische Mängel - heraus.

Projektgruppe
Auf Seiten der Haaner Krichengemeinde gab es eine Projektgruppe, die zunächst von Pfarrer Hans-Peter Gitzler, dann von der damaligen Baukirchmeisterin Janine Preuss-Sackenheim und seit Frühjahr 2020 von Pfarrer Christian Dörr geleitet wurde.
Weitere Mitglieder der Kirchengmeinde waren: Heinz-Werner Stiehl und Katja Theus. In der letzten Phase des Baus waren auch Pfarrer Dörrs Ehefrau Sonja Dörr udn Sohn Jonathan Dörr Teil der Prjektgruppe.