Ergebnisse der Presbyteriumswahlen 2020

„Gemeinde mit mir“, unter diesem Motto standen die Presbyteriumswahlen 2020 in der rheinischen Kirche (EKIR).

Ein Presbyterium leitet die Kirchengemeinde und hat vielfältige Aufgaben. Nähere Informationen finden Sie hier.

Am Sonntag, 1. März 2020 haben die Gemeindeglieder der Kirchengemeinden Haan und Mettmann ihr Presbyterium neu gewählt.

Kirchengemeinde Mettmann

Insgesamt waren sechzehn Stellen für Presbyterinnen und Presbyter zu besetzen. Eine Stelle für beruflich Mitarbeitende der Kirchengemeinde. 9.665 Wahlberechtige hat die Kirchengemeinde. Davon haben 1.597 Personen gewählt. Die Wahlbeteiligung betrug damit 16,5 Prozent.

Kirchengemeinde Haan

Hier waren insgesamt 14 Stellen für Presbyterinnen und Presbyter zu besetzen und ebenfalls eine Stelle für beruflich Mitarbeitende der Kirchengemeinde. Wahlberechtigt sind 6394 Personen, gewählt haben 1.305 Menschen. Das ist eine Wahlbeteiligung von 20,4 Prozent.

Erfreulich ist, dass Menschen unterschiedlichen Alters ins Presbyterium gewählt wurden. In den folgenden Wochen werden die Presbyteriums-Mitglieder aller Kirchengemeinden auf dieser Kirchenkreisseite vorgestellt.

„Ich beglückwünsche die neugewählten Presbyterinnen und Presbyter und wünsche Ihnen für ihre wichtige Aufgabe Gottes Segen. Den ausscheidenden Mitgliedern sage ich großen Dank für ihre Mitarbeit und das Einbringen ihrer Zeit, ihrer Erfahrungen und ihrer Gaben“, Superintendent Frank Weber.

Presbyteriumswahlen