Abschied von Pfarrerin Dr. Birte Bernhardt

Nach zweieinhalb Jahren Vikariat in der Kirchengemeinde Ratingen und rund zwei Jahren als Pfarrerin im Probedienst in der Ev. Stadtkirche Ratingen wird Dr. Birte Bernhardt am 1. Oktober 2023 eine Position als Klinikseelsorgerin im Saarland übernehmen.

Die geborene Düsseldorferin hatte in Wuppertal, Heidelberg, Bochum und Oslo Theologie studiert und in Wien promoviert. In den viereinhalb Jahren in der Kirchengemeinde Ratingen hat sie viele verschiedene Aufgaben übernommen, Ideen entwickelt und umgesetzt.

Konfirmandenarbeit und Schulgottesdienste
„Besondere Freude bereiteten mir die Konfirmandenarbeit und die Schulgottesdienste. Mit Jugendlichen ins Gespräch zu kommen, hat auch mir sehr viel gebracht. Durch sie habe ich einen neuen Blick auf verschiedene Themen bekommen. Eines davon war das Klimathema. Die jungen Menschen fragten mich beispielsweise: Wofür setzen wir uns bei dem Klimathema eigentlich noch ein? Wozu sind wir hier? Natürlich habe ich nicht auf alles eine Antwort. Aber es geht darum, zusammen Perspektiven zu erörtern“, schildert Pfarrerin Bernhardt.

Neue Räume
Neue Räume, Veränderungen zu schaffen, das war für die Pfarrerin ein weiteres Projekt, was sie sehr engagiert vorantrieb. „Gottesdienste in anderer Form, in anderen Räumen zu gestalten, das hat mich einfach begeistert. Zunächst waren die Gottesdienste im Kirchengarten wegen Corona eher eine Verlegenheitslösung. Aber schnell zeigte sich, dass dieser Ort nicht nur sehr gut angenommen wurde, sondern auch die Neugierde zufällig vorbeikommender Menschen weckte. Die Hemmschwelle, mal vorbeizuschauen, war im Garten niedriger als in der Kirche. Gerade Kinder und ihre Eltern haben die lockere und besondere Atmosphäre genossen.

Für mich ist es zudem ein Unterschied über die Natur zu predigen, wenn ich sie direkt vor Augen habe als dies in einem geschlossenen Raum zu tun“, erklärt die Pfarrerin.

Und was nimmt Pfarrerin Bernhardt für sich aus den viereinhalb Jahren mit?
„Kirche funktioniert da gut, wo der Ort einladend ist und wo es Personen gibt, seien es Hauptamtliche, Ehrenamtliche oder einfach Menschen, die kommen und mitmachen. Menschen, die ihre Lebenserfahrungen mit einbringen“, so Pfarrerin Dr. Bernhardt.

Zukunft
„Auch wenn mir der Abschied nicht leichtfällt, freue ich mich darauf, etwas Neues zu machen. Als Klinikseelsorgerin werde ich Zeit haben, mit vielen Menschen länger ins Gespräch zu kommen. Und ich habe mir vorgenommen, besser Französisch zu lernen, da ich nahe an Frankreich leben werde.

Aber erst einmal freue ich mich auf den Gottesdienst am Sonntag, an dem viele ehrenamtliche Menschen aus der Gemeinde mitwirken werden.

Der Abschiedsgottesdienst findet am 10. September 2023 um 10.00 Uhr im Garten der Stadtkirche Ratingen statt.
Das ehrenamtliche Gottesdienst-Team der Stadtkirche hat ihn gemeinsam mit Pfarrer Frank Schulte und Pfarrerin Dr. Bernhardt vorbereitet. Der 10. September ist der Mirjamsonntag. Im Gottesdienst wird es um Träume und Visionen für diese Welt gehen, um Menschen, die ihre Visionen formuliert und gemeinsam mit anderen umgesetzt haben. Und es geht um Gott als Quelle von Visionen.

Im Anschluss gibt es ein gemeinsames Frühstück mit der Gelegenheit, sich persönlich von der Pfarrerin zu verabschieden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

(Text und Foto: Beate Meurer, Öffentlchkeitsreferat)